“Der Moderne Man - Unmodern Plus kaufen im Shop für Kunst und Musik. Kernkrach Record Shop for Art and Music”

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Ä Ö Ü 1 2 3 4 5 6 7 8 9 0
Kernkrach Vinyl 7Inch 10Inch Cassette CD ++Rarities++ New Arrivals Offers Other
Angebot der Woche/OFFER OF THE WEEK
Info
Der Moderne Man
Unmodern Plus
Order-Nr.: sireena2078

nur 14.00 EURO
(incl. 19% Mwst.)

SOLD OUT!

CD / Sireena Records / 2012


Im Herbst 1979 gründeten Gitarrist Eckart
Kurtz, E.K.T. genannt, und Sänger Ziggy XY in Hannover die Band Der Moderne Man.
Gemeinsam mit Martin "Mattus" Simons, der bald Thomas, den Bassisten der ersten
Stunde ersetzte, und Schlagzeuger Claudius Hempelmann, der zuvor bei 39 Clocks gespielt
hatte, nahm man im Frühjahr 1980 die EP "Umsturz im Kinderzimmer" auf, die auf
dem 'Heile Welt Record's Label' erschien und schon bald vergriffen war.Wenig später nahm
der Moderne Man für das No Fun-Label das erste Album "80 Tage auf See" auf.


Die Reaktionen auf diesen Erstling waren
zunächst wenig enthusiastisch. Es hagelte an Verrissen. Ziggy XY verließ die Band und
gründete den Kosmonautentraum und Mattus Simons übergab den Bass an Jens 'Galli'
Gallmeyer, wurde selbst zum Sänger und Frontmann des Modernen Man. Im Frühjahr 1981
erschien die erste Single des neuen line- ups, "Sandmann"/"Baggersee".
Die zwei Titel erfüllten das Motto, das E.K.T. einmal so formuliert hatte: "Ein Song
über drei Minuten, der gut losgeht, ist wesentlich wichtiger als irgendein Experiment,
bei dem ein paar Leuten die Ohren wegfliegen. Und auch die vielgepriesene Avantgarde dreht
sich im Kreis, heute Experiment, morgen schon Konvention." SOUNDS bescheinigte dem
Quartett, mit der Single "ein gutes Stück deutscher Popmusik" abgeliefert zu
haben.


Die Band wurde fortan zu den wichtigsten und
wesentlichsten neuen deutschen Popgruppen gerechnet. Bevor im Frühjahr 1982 das Album
"Unmodern" bei No Fun erschien, kam der Moderne Man noch mit Liveaufnahmen von
der Jubel-Tournee als Mini-LP im Herbst '81 auf den Markt. Noch während der Aufnahme
gesellte sich Axel Wicke als neuer Bassist zum Modernen Man. Beide waren an den Aufnahmen
von "Unmodern" beteiligt. Die LP wurde durchweg hoch gelobt. Zu einer Zeit, als
die eher konservative Deutsch-Rock-Fraktion aufwachte und krampfhaft versuchte, Anschluß
zu finden an das, was man en vogue glaubte, kokettierte der Moderne Man augenzwinkernd
damit, unmodern zu sein. Aber mit dem Album "Unmodern" waren Mattus und Co..,
was Witz, Laune und lockereren Umgang mit der Stilvielfalt betraf, der bemühten
Konkurrenz um Lichtjahre voraus. Mit Tonio Scorpo war ein weiterer Musiker als Saxofonist
und Keyboarder am Entstehen von "Unmodern" maßgeblich beteiligt.


Nun erscheint „Unmodern“ zum ersten
Mal auf CD. Zahlreiche Bonustracks sind dabei, u.a. Demos und die  Songs der
äusserst raren Single „Welt“ (davon gibt’s nur 3 Stück). Das
Sahnehäubchen bildet eine neue Version von „Anakonda“,  von der Band 2009
eingespielt.